SING IMT™

Wiederherstellung des AMD-bedingten Verlusts des Sehvermögens mit SING IMT™

SING IMT™ steht für Smaller-Incision New Generation Implantable Miniature Telescope und ist ein implantierbares Miniaturteleskop der neuen Generation. Es soll die Sehschärfe und Lebensqualität von Patienten mit altersbedingter Makuladegeneration (AMD) im Spätstadium verbessern.

Beim SING IMT™ handelt es sich um die zweite Generation des Galilei-Teleskop-Implantats von Samsara Vision. Das Miniatur-Teleskop der ersten Generation wurde bereits mehr als 600 Patienten mit AMD im Spätstadium erfolgreich implantiert und in der zweiten Generation im Design verbessert.

Das SING IMT™ verfügt über die gleiche ultrapräzise Weitwinkel-Mikrooptik wie das Vorgängermodell, verfügt aber über eine verbesserte Haptik, um einen Teleobjektiv-Effekt zu erzeugen. Die Bilder werden 2,7-fach vergrößert und auf gesunde Sehzellen projiziert, die die Makula im hinteren Teil des Auges umgeben. Dadurch werden die Auswirkungen des AMD-bedingten „blinden Flecks“ im Zentrum des Sichtfelds verringert und Patienten können Bilder sehen, die zuvor möglicherweise nicht erkennbar waren.

Vorteile des SING IMT™

Vorteile des SING IMT™

SING-IMT™ ist ein implantierbares Miniaturteleskop der nächsten Generation. Es hilft Patienten, das zentrale Sehvermögen wiederzuerlangen, das sie durch AMD im Spätstadium verloren haben.

Für Patienten

  • Verbessern Sie Ihr Sehvermögen um durchschnittlich drei bis vier Zeilen auf der Sehtafel
  • Genießen Sie die nachhaltige Verbesserung der Sehkraft auch nach fünf Jahren.
  • Steigern Sie Ihre Lebensqualität und gewinnen Sie Ihre visuelle Unabhängigkeit zurück

Für Anbieter

  • Bieten Sie qualifizierten Patienten, die bisher keine Alternativen hatten, eine neue chirurgische Option
  • Nutzen Sie unser vereinfachtes chirurgisches Verfahren, das durch faltbare Haptik und ein spezielles Injektionssystem ermöglicht wird.
  • Profitieren Sie von virtuellen Schulungsmöglichkeiten und Unterstützung für Sie und Ihr Team, während Ihre Patienten Fortschritte machen

Technische Daten des SING IMT™

Entwickelt für maximale visuelle Informationsaufnahme

Key Features

  • Das neue haptische Design ermöglicht eine verbesserte Stabilität und Zentrierung
  • Die Posteriore Wölbung sorgt für einen maximalen Hornhautabstand (durchschnittlich 3,5 mm)
  • Die optische Ankopplung an den Kapselsack trägt zum Schutz vor hinterer Kapsel Trübung (PCO) bei
  • Das SING-IMT™ -Verfahren wird mit dem Tsert SI™ Einführsystem durchgeführt, das für eine konsistente, vorhersehbare Einführung des Geräts sorgt

So funktioniert das SING IMT™

Wirkmechanismus der implantierbaren Teleskop-Prothese
Das Auge mit dem IMT-Implantat wird für detailliertes Sehen verwendet. Das periphere Sehvermögen des anderen Auges ermöglicht die Orientierung und liefert Kontextinformationen.

Das SING IMT™ unterstützt Patienten, wieder selbstständig zu sehen

Ein 3-stufiges Behandlungsprogramm

Unser neuartiges SING IMTTM kann AMD im Spätstadium nicht heilen, dafür aber die zentrale Sehfähigkeit und die Lebensqualität erheblich verbessern. Bei den meisten Patienten verbessert sich das Sehvermögen nach der Behandlung um durchschnittlich drei bis vier Zeilen auf der Sehtesttafel.

Gutachten

Gutachten

Zunächst muss eingeschätzt werden, ob ein Patient für die Implantierung des SING IMTTM in Frage kommt. Hierzu führt ein interdisziplinäres Team aus Spezialisten für Sehschwäche eine Augenuntersuchung durch und prüft die Krankengeschichte des Patienten. Mit Hilfe eines externen, tragbaren Teleskop-Simulators wird anschließend simuliert, wie das Sehvermögen des Patienten auf dasSING-IMTTM -Verfahren reagieren könnte. Dabei werden Bilder im Geradeausblick vergrößert und auf unbeschädigte Abschnitte der Makula projiziert, wodurch die Auswirkungen des "blinden Flecks" der AMD im zentralen Sehbereich reduziert werden.

Implantation

Implantation

Die Implantation des SING IMTTM ist unkompliziert und wird zum Zeitpunkt der Kataraktoperation durchgeführt. Der chirurgische Eingriff umfasst die Entfernung des Grauen Stars und das Einsetzen des SING SING IMTTM Miniaturteleskopgeräts über das Tsert-Einführsystem. Der Hornhautschnitt beträgt zwischen 6,5 mm und 7,5 mm und erfordert drei bis vier Stiche.

Rehabilitation

Rehabilitation

Patienten werden nach der Operation von ihrem Chirurgen persönlich betreut und arbeiten mit Spezialisten für Sehschwäche zusammen. In sechs bis acht Sitzungen mit individuellen Übungen finden sie Unterstüztung dabei, sich an ihre neue Sehkraft zu gewöhnen und diese zu nutzen. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, müssen sich Patienten auf den Rehabilitationsprozess einlassen.

Klinisches Fallgespräch zum SING-IMTTM mit Professor Albert Augustin

Wissenschaftliche Publikationen

Durchsuchen Sie unser Literaturverzeichnis mit begutachteten Publikationen zu klinischen Studien in den USA.

Wissenschaftliche Publikationen anzeigen